Aktienoptionsstrategien und Steuerbilanz by Roland Wolf

By Roland Wolf

Dr. Roland Wolf ist wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Rainer Elschen am Institut für Unternehmensführung und Unternehmensbesteuerung der Universität Halle-Wittenberg.

Show description

Read Online or Download Aktienoptionsstrategien und Steuerbilanz PDF

Best german_7 books

Größen, Einheiten und Symbole in der Physikalischen Chemie

Unentbehrlich für jeden Chemiker - die offiziellen IUPAC-Richtlinien in deutscher Sprache! Viele Fehler und Miverständnisse könnten vermieden werden, wenn guy sich an eine einheitliche Terminologie und Symbolik hielte - natürlich ist dies eine Binsenweisheit, doch wünscht sich nicht jeder, Lernender wie Lehrender, ein wenig Hilfestellung in Zweifelsfällen?

Sozialpsychiatrische Untersuchungen: Beiträge zu einer Soziatrie

Die zunehmende Bedeutung der Sozialmedizin macht es notwendig, auch zu der Konzeption einer Sozialpsychiatrie zu kommen. Verschiedene ernste Ansatze dazu sind bereits vorhanden. MAXWELL JoNES und J. BIERER in England gingen das challenge von der Gruppenarbeit her an, RENNIE und LEMKAU in Amerika vom offentlicl: len Gesundheitsdienst, DucRENE in Paris, BREMER in Skandinavien und neuere amerikanisme Autoren von epidemio logischen Untersucl: lungen in landliwen und stadtiscl: len Gebieten.

Extra resources for Aktienoptionsstrategien und Steuerbilanz

Sample text

ZUT fonnalen Darstellung auch Klaus Spremann, Investition und Finanzierung, 1991, S. 543, Peter Hoffmann und Rolf Ramke, Finanzinnovationen, 1990, S. 49, und auch Hans-Rudolf Kessel, RolfKunz und Wolfgang Sienel, OptioneD, 1989, S. 25. 37 So auch Ulrich Lingner, OptioneD, 1991, S. 10, und Ulrich Abel, Hartmut Bergmann und Georg Boing, Optionen, 1986, S. 48. 14 Die absolute Hohe des inneren Wertes dient dariiber hinaus zur Typisierung der handelbaren Optionen. 38 Danach sind Optionen unter den folgenden Bedingungen irn Geld (in-the-money), am Geld (at-the-money) oder aus dem Geld (out-of-the-money): in-the-money: Kaufoption, Verkaufsoption, at-the-money: Kaufoption, Verkaufsoption, out-of-the-money: Kaufoption, Verkaufsoption, mit K B = = wenn wenn wenn wenn wenn wenn K- B > 0, B- K> 0, K-B=O, B- K=O, K- B

32 Vgl. zur Durchfiihrung der Glattstellung besonders die bei Roland Wolf und Rainer Kasperzak, Optionsstrategien, 1993, S. 376 f, angefuhrten Beispie1e sowie zur rechtlichen Beurteilung der Aufrechnung von Rechten und Ptlichten gegeniiber der DTB vor aHem Holger Hause/mann und Thomas Wiesenbart, Besteuerung von Optionen, 1990, S. 40. 33 Daraufweisen exp1izit RoljjosefHamacher, Geschiifte an der DTB, 1990, S. 1441 f, Ho/ger Hause/mann und Thomas Wiesenbart, Besteuerung von Optionen, 1990, S. 14, und Manfred Nuske, Umgang mit Optionen, 1989, S.

535, Gunter Franke, Options- und Futures-Kontrakte, 1990, S. , Christian Imo und Thomas Gith, Optionshandel, 1990, S. 30, Ricardo Cordero, RisikoManagement, 1989, S. , undMichael Zorn, Optionen, 1988, S. 7 ff. 19 Vgl. Frankforter WertpapierMrse AG, Optionshandel, 1991, § 4 Abs. 1. 20 Vgl. 1. 21 Vgl. Frankforter Wertpapierborse AG, Optionshandel, 1991, § 5 Abs. I, 2, sowie ausfuhrlicher auch Artur Beer, Armin Muller und Heinrich Niehoff, Inlandisches Optionsgeschiift, 1989, S. 17, Gunther Konig, Aktienoptionsmarkt, 1989, S.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 22 votes