Altern gestalten: Medizin – Technik – Umwelt by Heinz Häfner, Konrad Beyreuther, Wolfgang Schlicht (auth.),

By Heinz Häfner, Konrad Beyreuther, Wolfgang Schlicht (auth.), Heinz Häfner, Konrad Beyreuther, Wolfgang Schlicht (eds.)

Die Wiedergründung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften jährte sich 2009 zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass veranstaltete unsere Landesakademie jeweils gemeinsam mit den acht Universitäten Baden-Württembergs Tagungen oder Vortragsreihen. Das Symposium „Altern gestalten – Medizin, Technik, Umwelt“, dessen systematisch geordnete Beiträge diesen Band füllen, wurde als eine dieser Jubiläumsveranstaltungen gemeinsam mit der Universität Stuttgart und der Robert Bosch Stiftung geplant und durchgeführt. Themenfelder sind: Auf der biomedizinischen Ebene Plastizität des Alternsprozesses, molekulare, zelluläre und biochemische Regenerationsprozesse. Auf der mikro- und makrotechnologischen Ebene werden verfügbare Assistenz- und Ersatzsysteme vorgestellt, einschließlich der vielfältigen Methoden von Gelenkrekonstruktion oder –ersatz, und die Unterstützungs- und Ersatzsysteme für defekte Sinnesorgane. Die damit eröffneten Möglichkeiten, ungleiches Altern von wichtigen Funktionsträgern des Körpers auszugleichen, werden von führenden Wissenschaftlern der jeweiligen Disziplinen demonstriert. Gleiches gilt auch für die Beiträge zum aktuellen Wissen zur altersgerechten Gestaltung der Umwelt und über Assistenzsysteme im Automobil, die auch bei begrenzten altersbedingten Einschränkungen noch Bedienungskomfort und Fahrsicherheit gewähren. Zwei Themenfelder – ‚Sollen ältere Menschen noch arbeiten’ und ‚Pflegerische Versorgung und Erhalt der Selbständigkeit’ – verweisen in besonderem Maße von Forschungsergebnissen auf die Politik.

Show description

Read or Download Altern gestalten: Medizin – Technik – Umwelt PDF

Similar german_11 books

Literaturunterricht aus Sicht der Lehrenden: Eine qualitative Interviewstudie

Im Gegensatz zu sprachdidaktischen Forschungen sind empirische Untersuchungen der Lehrerausbildung mit Fokus auf literaturdidaktischen Fragestellungen bisher eher selten. Dorothee Wieser geht in ihrer qualitativen Interviewstudie der Frage nach, welche expliziten Vorstellungen und impliziten Orientierungen Deutschreferendare im Bereich des Literaturunterrichts haben und wie sich diese im Verlauf des Referendariats verändern.

Arzneiverordnungs-Report 2000: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare

Jährlich berichtet der Arzneiverordnungs-Report umfassend über die kassenärztlichen Arzneiverordnungen. Mit Daten von vier Millionen Rezepten werden Kosten, neue Therapietrends, erfolgreiche Innovationen und klare Sparoptionen dargestellt. Deutlich erkennbar sind die Struktureinschnitte des Arzneimittelbudgets, das immer mehr die umstrittenen Arzneimittel trifft.

Ganganalyse und Gangschulung: Therapeutische Strategien für die Praxis

Physio- und Ergotherapeuten werden in der Praxis täglich mit neurologisch oder orthopädisch bedingten Gangproblemen konfrontiert. Eine gezielte Behandlung ist hier nur mit wissenschaftlich fundierten Kriterien der Ganganalyse und entsprechenden Behandlungsstrategien möglich. Beide Bereiche sind in diesem Fachbuch erstmals zusammengefaßt und in knapper, mit vielen Bildern besonders anschaulicher shape dargestellt.

Extra info for Altern gestalten: Medizin – Technik – Umwelt

Example text

Ltere Menschen können schließlich im Allgemeinen länger arbeiten, weil ihr Gesundheitszustand gut ist und sich in Zukunft noch weiter verbessern wird. Die oft zitierte Vorstellung, dass ältere Menschen ausgelaugt oder, wie es noch schlimmer heißt, verschlissen sind, wird durch die Datenlage nicht getragen. Eine Anpassung an den demographischen Wandel ist also möglich, wir müssen es nur wollen. Die verlängerte Lebenserwartung schenkt uns zusätzliche Lebensjahre, mindestens drei weitere, bis die Rente mit 67 gelten soll.

Börsch-Supan, A. (2009). Gesamtwirtschaftliche Folgen des demographischen Wandels, In: Schulze, G. G. ). Reformen für Deutschland – Die wichtigsten Handlungsfelder aus ökonomischer Sicht. Schäfer-Poeschl, Stuttgart, 229–246. , Düzgün, I. und Weiss, M. (2006). Age and Productivity: Evidence from the Assembly Line. , Vol. 5, No. 9, 9. , Jürges, H. und Wagner, G. ) (2009). Produktivität in alternden Gesellschaften. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart. , Jürges, H. und Schröder, M. ) (2009).

Abb. 12: 2 1 0 -1 -2 -4 -3 -2 -1 0 +1 +2 +3 +4 Jahre vor bzw. nach der Frühverrentung Abb. 12 Lebenszufriedenheit nach Frühverrentung (Quelle: Börsch-Supan und Jürgens (2009)) Die Lebenszufriedenheit steigt zunächst an nach einer Frühverrentung. Die Menschen freuen sich offensichtlich, dass sie ihren oft ungeliebten Beruf losgeworden sind und sich anderen Dingen widmen können. Dies hält etwa zwei Jahre vor. Ab dem dritten Jahr sinkt die Lebenszufriedenheit wieder deutlich. Dies gilt im Vergleich mit Menschen, die später in Rente gehen.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 19 votes